Hausärztliche Betreuung

Ganzheitliche Medizin in der hausärztlichen Trigon – Praxis

Als seit 1992 in eigener Praxis niedergelassener Kassenarzt war und ist mir die Erweiterung meiner Tätigkeit durch Anthroposophische Medizin ein zentrales Anliegen. In dieser wird der Mensch nicht nur auf seinen Körper reduziert (siehe Näheres unter: Anthroposophische Medizin), sondern in seinem einzigartigen Lebenslauf als ein körperliches, seelisches und geistiges Wesen betrachtet, das nach Gesundheit, Selbstverwirklichung und Harmonie mit sich und der Welt strebt.

Daher habe ich mich im Laufe der Jahre speziell auch um adäquate Betreuung von Gewaltopfern eingearbeitet, damit diese besonders „gekränkten“ Menschen ihre Würde wieder entdecken und stärken können. Zu diesem Zweck habe ich die übliche psychosomatische Diagnostik und Behandlung nochmals intensiviert. Die Gründe sind deutlich:

Es ist nämlich in unzähligen Studien nachgewiesen, dass Gewalt – auch wenn sie vor Jahrzehnten stattgefunden hat oder es vielleicht „nur“ psychische Gewalt war – alle unsere sogenannten Zivilisationserkrankungen stark fördert. Dies kann jedoch mit möglichst früher Diagnostik und Behandlung vermieden oder zumindest erheblich gemildert werden, weil so die eigentlichen Ursachen einer Erkrankung angegangen werden und nicht nur ihre Folgen oder Komplikationen.

Allgemeinmedizin mit internistischer Ausrichtung und hohem Gesprächsanteil

In der Trigon – Praxis wird daher größter Wert auf eine „menschliche Medizin“ gelegt. Sie ist aus meiner Sicht nur mit ausführlicher Gesprächsmedizin zu verwirklichen. Ergänzt wird die Schulmedizin zusätzlich durch individuell ausgewählte Medikamente aus dem Fundus von Anthroposophischer Medizin, Homöopathie, Phytotherapie, Naturheilkunde wie auch Kunsttherapie etc.

Daneben ist in meiner internistisch ausgerichteten allgemeinärztlichen Praxis eine umfängliche technische Diagnostik möglich. Neben Ultraschall mit Farbdoppler (Bauchorgane, Schilddrüse) sind EKG, Belastungs- EKG, Langzeit- EKG mit Langzeit- Blutdruckmessung, Lungenfunktionsprüfung sowie selbstverständlich alle gängigen und fortschrittlichen Labor- Analysen alltäglicher Standard. Hierbei ist mir meine jahrelange Tätigkeit in zwei Universitätskliniken mit über zwei Jahren Intensivstation und vier Jahren Notarzttätigkeit im Alltag eine große Hilfe, auch bei der Versorgung von akuten Notfällen.

Beschränkungen in der Kassenmedizin

Leider setzt das Sozialgesetzbuch V (SGB V) für die Versorgung von Patienten in der „Kassenmedizin“ folgende Maßstäbe an: „Die Leistungen müssen ausreichend, zweckmäßig und wirtschaftlich sein; sie dürfen das Maß des Notwendigen nicht überschreiten.“ Ausreichend entspricht bekanntlich Schulnote 4. Dies ist für mich nicht befriedigend – und für die meisten Patienten sicherlich ebenfalls kaum. Die Versorgung nach den Regeln der ärztlichen Kunst steht auf weit besserem Niveau als lediglich „ausreichend“, nur darf sie von den Kassen in so hoher Qualität nicht übernommen werden, da das Sozialgesetzbuch dem klar entgegensteht.

Gerade eine „gute“ oder „sehr gute“ Medizin jedoch suchen doch wohl die meisten Patienten – oft vergeblich. Bei uns in der Trigon – Praxis finden Sie die Möglichkeit, eine Behandlung zu erhalten, die weit mehr als „ausreichend“ genannt werden darf.

Dazu ist aber z.B. ein Wechsel in eine Kasse nötig, die der Integrierten Versorgung Anthroposophische Medizin (IVAM) beigetreten ist und Leistungen der Anthroposophischen Medizin übernimmt (darüber informieren wir Sie gern).

Genauso können Sie erweiterte Diagnostik und Behandlung auch selbst tragen, so wie sie Ihnen wichtig erscheinen.

Unser spezielles Informationsblatt erstellen wir individuell für jeden Patienten. Sie können es sogar gerne und ausdrücklich Ihrer Kasse zur Prüfung vorlegen – und wir freuen uns, wenn Ihre Kasse uns schriftlich zusichert, dass sie bestimmte Leistungen übernimmt. Leider ist das extrem selten, doch sollten Sie es versuchen.

Setzen Sie sich für Ihre Belange und Ihre Gesundheit ein, auch gegenüber Ihrer Krankenkasse!

Selbstverständlich erhalten Sie bei uns aber auch Behandlungen auf dem dargerstellten „Niveau“ nach SGB V ohne irgendeine Zuzahlung, wenn Sie das wünschen. Allerdings bitten wir gerade auch dann um Ihre Unterschrift, damit dokumentiert ist, dass wir Sie über „gute“ Medizin informiert haben.

Lassen Sie sich einen Termin für meine Sprechstunde über unser freundlich-kompetentes Team geben!